Erlebnis-Sprachreisen.de

…denn Sprachen zu lernen macht Spaß!

Kategorie: Europa

Englisch lernen in Edinburgh (Schottland)

Die wichtigsten Fakten rund um Edinburgh

Edinburgh, seit dem 15. Jahrhundert die Hauptstadt Schottlands, ist mit rund einer halben Million Einwohnern die zweitgrößte Stadt Schottlands und seit dem Jahr 1999 Sitz des Schottischen Parlaments. Die Geschichte der Stadt reicht bis in die Eisenzeit zurück und auch die Römer kamen im 1. Jahrhundert nach Christus in Edinburgh an.

Edinburgh bietet dir alle Annehmlichkeiten einer modernen Großstadt auf der britischen Insel. Die Menschen in Edinburgh gelten als sehr gastfreundlich und die Highlands, die du in einer Tagestour besuchen kannst, bieten dir atemberaubende Natur.

Englisch lernen in Edinburgh

Englisch lernen in Edinburgh ist kein Problem, denn hier gibt es zahlreiche gute und international zertifizierte Sprachschulen. An den schottischen Akzent musst du dich wahrscheinlich erst gewöhnen, die meisten Leute sind aber auch ohne Probleme im Stande, ein besser verständliches Englisch mit dir zu sprechen, wenn sie feststellen, dass du Probleme hast.

Zu den wichtigsten Sprachschulen in Edinburgh zählen:

Aktivitäten in und um Edinburgh

In der Gegend rund um Edinburgh gibt es zahlreiche Schlösser und Burgen. Wenn du alten Gemäuern also etwas abgewinnen kannst, dann wirst du hier sehr viele Unternehmungen machen können.

Und wenn du schon immer davon geträumt hast, „Nessie“ mal einen Besuch abzustatten, könntest du über eine Tagestour zum weltbekannten Loch Ness nachdenken, das dir außer einem sympathischen Monster auch noch jede Menge traumhafter Natur mit Garantie für nahezu perfekte Fotokulissen bietet.

Solltest du bereits erwachsen sein, dann solltest du es dir auch nicht nehmen lassen in oder um Edinburgh eine Whisky Destilliere zu besuchen und den berühmten schottischen Single Malt zu verköstigen, für den auf der ganzen Welt mitunter viel Geld bezahlt wird.

Spanisch lernen in Valencia (Spanien)

Die wichtigsten Fakten rund um Valencia

Valencia liegt im östlichen Teil Spaniens am Mittelmeer. Valencia hat ca. 790.000 Einwohner und ist ein beliebtes Touristenziel. Bereits 138 v. Chr. wurde die Stadt zum ersten Mal erwähnt und wurde im Mittelalter von den Arabern erobert. Im 19. Jahrhundert mussten die alten Stadtmauern Valencias weichen und die Stadt bekam eine neue Struktur mit schachbrettförmig angelegten Straßen. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört unter anderem die Kathedrale, welche zwischen dem 13. und 19. Jahrhundert immer wieder ein wenig umgestaltet wurde.

Das Klima in Valencia ist das ganze Jahr hindurch angenehm mild und kann sogar in den Wintermonaten bis zu +15 °C betragen.

Spanisch lernen in Valencia

Eine Sprache lernt sich am besten vor Ort. Das Vokabular im Land selbst und im täglichen Umgang anwenden zu müssen hilft beim Erlernen neuer Sprachen. In Valencia gibt es eine Reihe von Sprachschulen, bei denen Du Dich für Spanischkurse anmelden kannst.

So zum Beispiel:

Aktivitäten in Valencia und Umgebung

Valencia ist eine Stadt mit Tradition. Hier wurde zum Beispiel die Paella erfunden. In Valencia kannst Du viel unternehmen. Genieße sonnige Stunden am Strand oder besuche das größte Aquarium mit Delfinarium. Auch die Kathedrale ist einen Besuch wert.

Kulinarisch interessant ist auch der „Mercat Central“. Hier kannst Du nicht nur frische Produkte einkaufen, sondern auch viele leckere Spezialitäten probieren. Die mittelalterliche Stadt hat außerdem eine schöne Altstadt, die es zu entdecken lohnt. Bummele durch die Gassen und erlebe spanisches Flair.

Spanisch lernen in Málaga (Spanien)

Die wichtigsten Fakten rund um Málaga

Málaga wurde im achten Jahrhundert v. Chr. von den Phöniziern gegründet. Heute ist die erste Besiedlungsfläche an der Mündung des Guadalhorce Naturschutzgebiet. Während des Römischen Reiches erlebte die Stadt ihre größte Blüte.

Mittlerweile ist Málaga mit fast 570.000 Einwohnern nach Sevilla die zweitgrößte Stadt Andalusiens. Das traditionsreiche Málaga ist eines der beliebtesten Ferienziele in Südspanien. Gäste können sich über mildes Mittelmeerklima, eine temperamentvolle spanische Lebensart, Traumstrände und zahlreiche Sonnentage freuen. Nirgendwo sonst lässt sich eine Fremdsprache so leicht erlernen wie im Land, wo sie Muttersprache ist.

Das schöne Málaga lädt dich ein, vor Ort und unter hervorragenden Bedingungen Spanisch zu lernen.

Spanisch lernen in Málaga

Einige der Sprachschulen Málagas gehören zu den renommiertesten Instituten des Landes. Hier werden das ganze Jahr über attraktive Sprachkurse angeboten, immer passend zu deinem individuellen Kenntnisstand. In der Regel beginnen die Kurse montags, so dass der Einstieg beinahe jederzeit möglich ist.

Mit traumhaftem Ausblick auf Berge und Meer macht das Sprachstudium viel mehr Spaß als zuhause. Empfehlenswert sind zum Beispiel:

Was du in Málaga unternehmen kannst

Málaga bietet eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Besuche die Altstadt oder mache einen Ausflug nach Pedregalejo, denn hier gibt es die besten Fischrestaurants der Stadt. Vielleichtmöchtest du eine Salsastunde nehmen oder einen Strandausritt machen?

Schau dir den Königspalast aus dem 11. Jahrhundert oder das Picasso Museum an. Hier findest du 233 Werke aus der Schaffensperiode zwischen 1892 und 1972. Das Nachtleben Málagas ist voller Abwechslung.

Französisch lernen in Lyon (Frankreich)

Die wichtigsten Fakten rund um Lyon

„La vie est belle“ – und das besonders im französischen Lyon, der Hauptstadt der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Die mit Sehenswürdigkeiten prall gefüllte Stadt an den Flüssen Rhône und Saône zählt rund eine halbe Million Einwohner.

Erlebe hautnah das pittoreske Frankreich mit gemütlichem Flair auf deiner nächsten Sprachreise.

Französisch lernen in Lyon

Weniger überlaufen als Paris, aber in ihrer Schönheit nicht minder, lädt Lyon zu einem romantischen Spaziergang in der Altstadt Vieux Lyon durch ihre Traboules – versteckte Passagen und Gänge – aus der Zeit des Mittelalters ein. In Lyon hast du die Möglichkeit das französische Volk besser kennen zu lernen und dein „Français“ auf Vordermann zu bringen.

Auch dieser Stadt mangelt es nicht an Sprachschulen. Hier findest du eine sehr beliebte:

Erlebnisse in Lyon

Besonders historisch hat Lyon Einiges zu bieten: Das Institut Lumière ist Geburtsort des Kinos. Hier erschufen die Gebrüder Lumière den ersten Kinematographen, heute ist es ein Museum in Gedenken an die ersten Schritte der Filmindustrie.

Auch architektonische Liebhaber kommen hier bei dem Besuch der Basilika Notre-Dame de Fourvière und der Kathedrale Saint Jean nicht zu kurz.
Am Place Bellecour haben Autos nichts verloren, einen der größten Plätze Frankreichs dürfen nur Fußgänger passieren. Einen eleganten und kulturellen Abend kannst du im Anschluss in Lyon im Operhaus an der Place de la Comédie verbringen.

Hier findest du weitere Tipps, die deinen Aufenthalt in Lyon unvergesslich machen:

Englisch lernen in Glasgow (Schottland)

Die wichtigsten Fakten rund um Glasgow

Glasgow ist nicht nur eine hervorragende Stadt, um Englisch zu lernen. Sie hat darüber hinaus noch einiges zu bieten. Glasgow ist mit rund 600.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Großbritanniens und liegt im Herzen Schottlands.

Zwar gibt es hier einen Dialekt, der sich Glaswegian nennt, doch jeder Glasgower ist in der Lage, auch Standardenglisch zu sprechen. Die spezielle Kultur, Geschichte und viele Veranstaltungen machen Glasgow zu einem Anziehungsmagneten für Touristen aus aller Welt. Gleichzeitig ist Glasgow die Stadt der sozialen Widersprüche mit dem typischen schottischen Arbeitermilieu und der zelebrierten Trinkkultur nicht nur bei den Fußballfans.

Englisch lernen in Glasgow

Es gibt nicht viele schottische Großstädte, in denen sich so gut Englisch lernen lässt, wie in Glasgow. Ein leichter Akzent ist zwar fast immer vorhanden, doch das bezeugt die Originalität der Schotten. Es gibt professionelle Sprachschulen in Glasgow, aber auch Unterricht bei ausgewählten Lehrern zu Hause.

Zu den wichtigsten Sprachschulen in Glasgow zählen:

Ziele in und um Glasgow

Schottland ist das Land der Burgen. Wer sich in Glasgow aufhält, sollte mal Stirling Castle nordöstlich von Glasgow besucht haben, eine der früheren Hauptresidenzen der Schottischen Könige. Der West Highland Way lädt darüberhinaus zum Wandern ein. Der Weg führt bis hin zum Fuße des Rob Roy.

Ein weiterer interessanter Ort ist das Wissenschaftszentrum Glasgow Science Centre am Fluss Clyde. Hier befindet sich nicht nur das Planetarium, sondern auch der Glasgow Tower und die Science Mall mit vielen faszinierenden, interaktiven Ausstellungen.

Zu guter Letzt darf man natürlich das Pub-Leben in Glasgow nicht verpassen. Bei einem Pint Bier kommt jeder schnell mit den Glasgowern ins Gespräch. Cheers!

Italienisch lernen in Genua (Italien)

Die wichtigsten Fakten rund um Genua

Genua (ital. Genova) liegt im Norden Italiens an der ligurischen Mittelmeerküste. Die steil an den Ausläufern der Alpen gelegene Hafenstadt hat knapp 600.000 Einwohner (Stand 2015), in der gesamten Metropolregion leben etwa 1,5 Mio. Menschen.

Genua ist eine Stadt der vielen Gegensätze: Prachtstraßen wie die Strade Nuove oder grandiose Paläste wie die Palazzi dei Rolli sorgten im Jahr 2006 für die Erklärung zum UNESCO-Welterbe. Gleichzeitig sind viele Stadtviertel, unter anderem auch an der Küste und dem Hafen, relativ ungeplant entstanden und haben einen ganz eigenen Charme. Ganz besonders ist die Stadt durch ihre steile Lage und die Orientierung zum Meer.

Italienisch lernen in Genua

Genua ist ein idealer Ort um deine Italienischkenntnisse zu verbessern, unter anderem auch, weil es kein Hauptreiseziel ausländischer Touristen ist. Neben dem authentischen „Dolce Vita“ und der einmaligen Lage am Meer, bietet Genua auch ein aufregendes kulturelles Angebot für jeden Geschmack.
Genua verfügt über mehrere Sprachschulen. Besonders empfehlenswert und beliebt sind:

Erlebnisse in Genua und Umgebung

Genua bietet nicht im Stadtgebiet tolle Sehenswürdigkeiten, sondern auch viele Ausflugsziele, die teilweise weltbekannt sind.

Ein problemloser Zugang an schönen Stränden ist in fast allen Orten der Umgebung möglich. Besonders empfehlenswert ist ein Ausflug entlang der sogenannten „Blumenriviera“, zum Beispiel ins mondäne San Remo oder in die romantischen Dörfer der „Cinque Terre“.

Und abends geht es – nach einer echten Pasta mit Pesto alla Genovese – in das wilde und aufregende Nachtleben von Genua.

Englisch lernen in London (England)

Die wichtigsten Fakten rund um London

Keep calm and travel to London – die schöne Hauptstadt des Vereinigten Königreichs ist mit ihren rund 8,5 Millionen Einwohnern (Stand 2014) ein europäisches Prachtstück.

Die britische Monarchie zieht zahlreiche Touristen zum Buckingham Palast, wo die Königin Elisabeth II mit ihrem Ehemann Prinz Philipp wohnt. Die Wachablösung (Changing of the guard) hat sich zu einer wahren touristischen Attraktion entwickelt.

Englisch lernen in London

Um eine Weltsprache zu lernen, muss es dich nicht immer über Ozeane verschlagen, warum nicht gleich im Entstehungsort der Sprache deine Englischkenntnisse verbessern? London ist aufgrund seiner zahlreichen Touristen und den etwa 1,5 Milliarden weltweiten Englischsprechern eine gute Wahl für eine Sprachreise.

Ein Blick ins Netz zeigt das vielfältige Angebot an Sprachschulen, hier findest du zwei der beliebten Sprachschulen mit Sitz in London:

Erlebnisse in London

Eines ist in London sicher: Hier kommt keine Langeweile auf. Die englische Metropole an der Themse ist ein idealer Ort für alle Sightseeing-Liebhaber und erlebnisorientierte Reisende. Ein entspannender Spaziergang an der Tower Bridge oder ein Selfie am belebten Piccadilly Circus – die Optionen gehen in London nicht aus. Bei der Tour durch London darf auch ein Besuch des Big Bens oder der Houses of Parliament, Tagungsort des britischen Parlaments, nicht fehlen.

Amüsant wird es auch an dem Ort, an dem man seine Lieblingsstars treffen und hautnah erleben kann: Im Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds.
Weitere Attraktionen findet ihr auf folgenden Seiten:

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén