Erlebnis-Sprachreisen.de

…denn Sprachen zu lernen macht Spaß!

Kategorie: Lateinamerika

Portugiesisch lernen in Rio de Janeiro (Brasilien)

Die wichtigsten Fakten rund um Rio de Janeiro

Rio de Janeiro ist die zweitgrößte Stadt Brasiliens und hat etwa 6,4 Mio. Einwohner (Stand 2013). Die Stadt ist vor allem durch ihre einmalige Lage zwischen den dem Tafelgebirge und dem Atlantischen Ozean bekannt.

In Rio de Janeiro gibt es vieles zu entdecken: Neben der in vielen Teilen prächtig angelegten Stadt locken vor allem die weltbekannten Strände wie Ipanema oder Copacabana der Stadt zu einem ausgedehnten Sonnenbad, Spaziergang oder zum Beobachten der typisch brasilianischen Lebensfreude. Aber auch ein Besuch in einer Favela, einem Armenviertel, kann aufschlussreich sein.

Portugiesisch lernen in Rio de Janeiro

Rio ist nicht nur eine tolle Stadt mit einem besonderen Lebensgefühl, sondern durch ein gutes Angebot an Sprachschulen auch ein idealer Ort um dein Portugiesisch zu verbessern. Schnell kommt man mit den für ihre Offenheit bekannten Bewohnern ins Gespräch und kann die neuen Kenntnisse gleich in der Praxis anwenden.

Rio de Janeiro verfügt über viele Sprachschulen. Besonders zu empfehlen sind:

Erlebnisse in Rio de Janeiro und Umgebung

Neben den Stränden ist ein Besuch auf dem Wahrzeichen von Rio für jeden Besucher der Stadt ein Muss: Der Zuckerhut (portugiesisch Pão de Açúcar) mit seiner Christusstatue ist einfach und mit tollem Panorama mit der Corcovado-Seilbahn zu erreichen.

Ruhe und Idylle findet man an den Stränden Prahina oder Guaratabi, ein Abstecher weit weg vom Großstadtgetümmel ist die Fahrt mit der Fähre auf die kleine Insel Paquetá.

Das Nachtleben von Rio de Janeiro ist legendär und nicht nur während des weltbekannten Karnevals aufregend. Es dauert nicht lange, bis man als Besucher von Rio de Janeiro selbst dem Samba-Tanzfieber verfällt.

Spanisch lernen in Cusco (Peru)

Die wichtigsten Fakten rund um Cusco

Cusco befindet sich auf 3.416 m Höhe im Andenhochland von Peru. Laut einem Zensus aus dem Jahr 2007 zählt die Stadt rund 350.000 Einwohner und ist vor allen Dingen bei Touristen beliebt, welche die Inkastadt Machu Picchu besuchen möchten.

Cuscu hat aber noch viel mehr zu bieten. Als ehemalige Hauptstadt des Inkareichs und Zentrum der spanischen Kolonialherren blickt Cusco auf eine reiche Geschichte zurück. Seit 1983 gilt die Stadt als UNESCO-Welterbestätte.

Spanisch lernen in Cusco

Auch wenn du dein Spanisch verbessern möchtest, kann Cusco eine ausgezeichnete Wahl darstellen. Das Spanisch, das in Peru gesprochen wird, gilt als relativ gut verständlich und aufgrund der Beliebtheit der Stadt bei ausländischen Touristen gibt es ein breites Angebot an Sprachschulen.

Die folgenden Sprachschulen sind in Cusco derzeit besonders beliebt:

Erlebnisse in Cusco und Umgebung

Auch der „Erlebnis-Teil“ deiner Sprachreise muss in Cusco nicht zu kurz kommen.

So hast du etwa die Möglichkeit, die legendäre Inkastadt Machu Picchu zu besuchen oder im „Heiligen Tal“ zu wandern. Cusco ist eine äußerst touristische Stadt, weshalb es dir leicht fallen wird, zahlreiche Aktivitäten zu unternehmen.

Auch das Nachtleben in Cusco ist über die Stadtgrenzen hinaus berühmt. Wenn du also gerne tanzt, egal ob Salsa, Cumbia oder Reggaeton, dann wird dir das Nachtleben in Cusco mit Sicherheit sehr gut gefallen.

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén